Tagesgeld Deutsche Bank: Geldmarktkonto mit attraktiven Zinsen

Tagesgeld Deutsche Bank punktet durch Flexibilität

Tagesgeldkonten stellen eine gern gewählte Form der Geldanlage dar. Kein Wunder, profitiert man hier doch nicht nur von hohen Zinsen, sondern auch von einem Höchstmaß an Flexibilität. Täglich kann über den angesparten Geldbetrag verfügt werden und die Kontoführung ist in der Regel kostenlos. Tagesgeld findet man auch bei der Deutschen Bank.

Das Tagesgeld Deutsche Bank nennt sich GeldmarktSparen und variiert ein wenig vom klassischen Tagesgeld. So kann nicht über den gesamten Geldbetrag frei verfügt werden, sondern vielmehr stehen pro Kalendermonat maximal 2.000 Euro der Geldsumme zur Verfügung. Eine Umschichtung hingegen auf eine andere Anlageform der Deutschen Bank, ist jedoch jederzeit möglich.



Die Rendite richtet sich nach dem Guthaben und die Zinsen sind attraktiv und variabel. Auch wenn das Tagesgeld Deutsche Bank nicht als echtes Tagesgeldkonto angesehen werden kann, so handelt es sich beim GeldmarktSparen dennoch um eine höchst lukrative Form, sein Kapital bei der Bank anzulegen. Die Erstanlagesumme liegt beim Tagesgeld der Deutschen Bank bei einer Summe von 5.000 Euro.

Tagesauszüge oder Online-Informationen über den aktuellen Kontostand sind jederzeit kostenlos erhältlich. Auch kann das GeldmarktSparen-Konto als Verrechnungskonto für Wertpapierdepots genutzt werden.