Das Tagesgeldkonto der Postbank bietet mehr

Echtes Geld sparen mit dem Tagesgeldkonto der Postbank

Ein Tagesgeldkonto ist die moderne und angenehme Variation eines Sparbuches. Dieses hat längst ausgedient und gehört in seiner Inflexibilität zu einer anderen Generation der Geldanlageoptionen. Gerade nach den Bankenkrisen haben sich schließlich viele Menschen nach einer sicheren und zugleich attraktiven Möglichkeit, ihre Ersparnisse anzulegen, umgesehen.

Die Lösung bot sich in Form eines Tagesgeldkonto Postbank. Diese gute und profitable Option verbindet die Vorteile eines Tagesgeldkontos mit dem bewährten Service der Postbank. Der unbestreitbare Vorteil beim Tagesgeldkonto der Postbank besteht darin, dass man sein Geld anlegen kann, ohne sich festzulegen. Denn hierbei kann man sein Erspartes kurzfristig anlegen und dabei einen hohen Zins kassieren. Dabei ist das Geld auf dem Tagesgeldkonto der Postbank täglich verfügbar und dies ohne zusätzliche Gebühren. Die Verzinsung ist gestaffelt bei dem Tagesgeldkonto der Postbank. Ab dem ersten Cent bekommt man einen Zinssatz von 3,3% garantiert, höhere Beträge werden mit 1,1% verzinst.



Eine Mindesteinlage wird nicht erwartet von der Postbank. Der unbestreitbare Vorteil eines Tagesgeldkontos liegt darin, dass sich ohne große Mühe, der eingelegte Betrag vergrößert und man dennoch täglich zugreifen kann.

Wer sich genau über die Konditionen der einzelnen Anbieter informieren will, oder eventuell auch die Kosten für ein Tagesgeldkonto vergleichen möchte, kann dies über einen der zahlreichen Rechner im Netz vollziehen. Hier findet man schnell eine Auflistung der besten Tagesgeldkonten im Überblick.