Tagesgeldkonto der Targobank

Tagesgeldkonto der Targobank: Jetzt Konditionen vergleichen!

Nahezu jedes Kreditinstitut hält mittlerweile für seine Kunden ein Tagesgeldkonto bereit. Die gern gewählte Form der Geldanlage eignet sich besonders dann, wenn man Geld kurz- oder mittelfristig anlegen möchte und dabei von einem Höchstmaß an Flexibilität profitieren will. Auch das Tagesgeldkonto der Targobank kann im Test überzeugen und lässt Anleger in den Genuss hoher Zinsen kommen.

Wer sich für das Tagesgeldkonto Targobank entscheidet, der kann sich über einen Zinssatz in Höhe von 2,30 Prozent für Einlagen bis maximal 50.000 Euro freuen. Wird die Grenze von 50.000 Euro überstiegen, so wird beim Tagesgeldkonto Targobank mit 0,50 Prozent verzinst. Eine Mindest- oder Maximaleinlagesumme fällt nicht an und der Zinssatz ist über einen Zeitraum von sechs Monaten garantiert und keinerlei Schwankungen ausgesetzt.



Das Tagesgeldkonto Targobank ist allerdings an eine Bedingung gebunden. So kann man nur vom attraktiven Tagesgeld profitieren, wenn man gleichzeitig ein Girokonto bei der Targobank eröffnet. Auch ist das Tagesgeldkonto nur dann kostenlos, wenn bei der Targobank insgesamt mindestens 2.500 Euro angelegt werden, ganz egal ob in Form von Tagesgeld, Festgeld oder auf dem Girokonto.

Es lohnt sich, das Tagesgeldkonto der Targobank genauer zu betrachten, denn auch, wenn dieses an einige Bedingungen geknüpft ist, ist das Tagesgeldkonto Targobank dennoch im oberen Bereich des Tagesgeldvergleichs einzustufen.