Tagesgeldkonto unter 18 möglich

Ein Tagesgeldkonto unter 18 eröffnen: Das gilt es zu beachten!

Tagesgeldkonten werden von zahlreichen Menschen gewählt, um Kapital kurz- oder mittelfristig nicht nur sicher, sondern auch gewinnbringend anzulegen. Doch können eigentlich auch Minderjährige eine Geldanlage dieser Art eröffnen und von den attraktiven Konditionen profitieren? Ja, auch ein Tagesgeldkonto unter 18 ist möglich.

Wer ein Tagesgeldkonto unter 18 eröffnen möchte, der muss allerdinge eine Zustimmung der Erziehungsberechtigten vorweisen können. Entweder erfolgt die Zustimmung durch eine Unterschrift der Erziehungsberechtigten auf dem Antragsformular oder aber die Bank händigt eine spezielle Erklärung zur Vorlage bei den Eltern aus. Stimmen die Erziehungsberechtigten der Geldanlage zu, so steht einem Tagesgeldkonto unter 18 nichts mehr im Wege.



Ein Tagesgeldkonto ist eine überaus attraktive Form der Geldanlage und eignet sich als Alternative zu Sparbuch oder Girokonto. Das Geld ist jederzeit verfügbar und man profitiert von einer hohen Verzinsung, so dass auch der Spareffekt nicht zu kurz kommt. Ein Tagesgeldkonto wird von zahlreichen Banken angeboten, so dass Anleger die Qual der Wahl haben.

Um von einem wirklich guten Angebot zu profitieren, sollte man die Konditionen und Details der einzelnen Banken unbedingt miteinander vergleichen. Nur so kann man sichergehen, das beste Tagesgeldkonto unter 18 zu wählen.