Zinsvergleich Tagesgeld 2011: Das beste Konto ermitteln!

Im Zinsvergleich Tagesgeld 2011 können die Direktbanken überzeugen

Immer mehr Menschen wissen die Vorzüge eines Tagesgeldkontos zu schätzen und greifen bei der Wahl der passenden Geldanlage auf diese Variante zurück. Kein Wunder, profitiert man bei einem Tagesgeldkonto doch nicht nur von einer täglichen Verfügbarkeit des gesamten Geldbetrags und somit einem Höchstmaß an Flexibilität, sondern gleichzeitig auch von attraktiven Zinserträgen. Nahezu eine jede Bank hält Tagesgeldkonten für ihre Kunden bereit, so dass man als Anleger die Qual der Wahl hat. Ein Zinsvergleich Tagesgeld 2011 erleichtert die Entscheidung und hilft, den individuell passenden Anbieter in nur wenigen Schritten zu ermitteln. Nur wenige Angaben von Seiten des Kunden sind von Nöten und schon erfolgt eine detaillierte Gegenüberstellung der Konditionen der einzelnen Banken. Beim Zinsvergleich Tagesgeld 2011 fällt auf, dass besonders das Angebot der Direktbanken auf ganzer Linie überzeugen kann.



Hier ist der Zinssatz besonders hoch. Der Grund: Online Banken sind aufgrund des fehlenden Filialnetzes deutlich geringeren Verwaltungskosten ausgesetzt und können ihre Leistungen somit zu deutlich günstigeren Konditionen anbieten. Spitzenreiter im Zinsvergleich Tagesgeld 2011 ist derzeit 1822direkt, eine Tochtergesellschaft der Sparkassen Finanzgruppe. Hier profitiert man von einem lukrativen Zinssatz von 2,50 Prozent. Die Zinsen werden am Ende eines jeden Quartals gutgeschrieben. Wer sich die Konditionen der Banken im Zinsvergleich Tagesgeld 2011 genauer anschaut, kann schon bald von einer überaus attraktiven Form der Geldanlage profitieren.